Kasbergrunde

Da ich kommenden Samstag wieder eine Schneeschuh-Gruppe für Manfred Angerers Abenteuer Management – diesmal am Kasberg – führen darf, habe ich mir gestern die dort möglichen Routen mal genauer angeschaut. Der Aufstieg vom Parkplatz weg ist nur über die Familienabfahrt und dem Wanderweg zum Hochberghaus gestattet, von dort quert man rüber zum Jagerspitz-Schlepplift und entlang der Piste hoch zur Bergstation der Gondelbahn am Jagerspitz. Von dort führt ein Winterwanderweg zur Farrenau, der Talstation der 4er-Umlaufbahn. Dann wieder am Kasberg-Wanderweg Richtung Norden und über die Verbindungspiste zum Hochberg, auch Farrenaubühel genannt. Durch den tiefen Schnee war das alleinige Spuren ganz schön anstrengend, aber weit ist es ja nicht bis auf die 1.287 m dieses schönen Aussichtspunktes. Der Blick ins Almtal zeigt unten die grünen Wiesenflächen, oben ist aber wirklich genug Schnee.
Zum Hochberghaus hinunter durfte ich dann wieder im Tiefschnee durch den Wald entlang des Schleppliftes stapfen und dann ging es wieder gemütlich am Rande der Piste ins Tal zum Auto. Die Sonne ist leider nicht schon wie vorhergesagt am späten Vormittag gekommen sondern hatte sich etwas verspätet, aber was solls – immerhin 11 km Distanz und knapp 800 hm haben dafür gesorgt, dass mir am Abend das Essen und ein Bier dazu sehr gut geschmeckt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: