letzter Tag – Mannheim

Die heutige letzte Tour hat es mir leider völlig verregnet. Da zeigt sich wieder, was eine gute Ausrüstung wert ist. ZUerst zum Bahnhof in Deidesheim ging es ja noch, aber nach dem Umsteigen in Neustadt an der Weinstraße habe ich mich im Zug nach Mannheim richtig gut eingepackt, mit Gamaschen über den Schuhen und Dieselhandschuhen über den Radhandschuhen, Regenhose und Regenjacke samt Kapuze unterm Helm ging es dann vom Bahnhof weg los. Dass ich die Kotschützer zu Hause vergessen hatte, war auch nicht gerade förderlich. Das Sightseeing wurde nur sehr kurz gehalten, einmal um den alten Wasserturm, dann zum Paradeplatz und schließlich zum Barockschloss, das wars, und Fotos gibt es keine, das war mir zu mühsam. Dann ging es über den Rhein nach Ludwigshafen und dann leider eine gar nicht schöne Strecke Richtung Bad Dürkheim, über Oggersheim, Maxdorf, Fußgönheim (hier hat es dann zu regnen aufgehört), Friedelsheim nach Wachenheim und von dort dann zurück zum Hotel.

So, das völlig verdreckte Rad konnte ich Gott sei Dank beim Hotel abspritzen, jetzt geht es ans Sachen einpacken und dann Abreise mit erster Teiletappe bis München.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: