Schneeschuhwandern auf der Rax

Gestern hat mich ein Auftrag von Manfred Angerers Abenteuer Management ins Gebiet der Rax geführt. Vom Preiner Gschaid, am Grenzübergang Steiermark – Niederösterreich war beim Parkplatz vor der (im Winter leider geschlossenen) Edelweißhütte Ausgangspunkt hinauf zum Waxriegelhaus (1.361 m). Da der Parkplatz bereits auf 1.070 m liegt, waren also nur knapp 300 hm zu überwinden, und da es fast ausschließlich auf einer verschneiten Forststraße aufwärts ging, war es eher eine gemächliche Tour mit den 21 Schneeschuhwanderern. Gott sei Dank war ich nicht alleine, für diese große Gruppe hatte Manfred einen 2. Guide engagiert und Moni, eine Outdoorpädagogin und Pferdepflegerin, kannte diese Tour bereits sehr gut.
Eine gute gemütliche Jause am geöffneten Waxriegelhaus, wo auch einige Schitourengeher eine Rast einlegten, und dann ging s in getrennten Gruppen zurück zu den Autos. 15 Teilnehmer hatten den RuckXbob mit und sausten mit diesem die (nicht präparierte) Schipiste hinunter und ich durfte mit 6 reinen Schneeschuhwanderern/Innen noch ein paar hm hinauf stapfen und dann den Rückweg antreten. Das Wetter war zwar nicht ganz so schön wie erhofft, wir hatten aber freie Sicht auf die Preiner Wand und hinauf zum Raxkircherl. Wieder was Neues kennen gelernt, zwar weit zu fahren, hat aber trotzdem Spaß gemacht. Danke Manfred für diesen Auftrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: