Von Bad Tölz nach München

Heute, am 2. Tag der Radreise zu den Bayrischen Seen, stand die Fahrt von Bad Tölz nach München mit gesamt 65 km am Programm.
Bad Tölz war ursprünglich nach der Markterhebung 1331 ein Ort, der durch die Flößerei seinen Aufschwung erlebte, hatte 1721 insgesamt 22 Brauereien und schließlich wurde 1845 eine Jodquelle entdeckt, was dazu führte, dass Tölz im Jahr 1899 „Bad“ Tölz wurde. Seit 2005 ist Bad Tölz auch Moorheilbad.
Über sehr schöne Wege ging es weiter nach Wolfratshausen, wir passierten ein Camp der deutschen Pfadfinder, die dort nach mehr als 4 Jahren wieder ein bundesweites Lager errichteten, und machten auch einen Kurzbesuch beim Kloster Schäftlarn, das 762 gegründet wurde und zu den bayrischen Urklöstern gehört. Seit 1866 ist es ein Benediktinerprioriat mit Verpflichtung zur Führung einer Lateinschule.
Über wunderbare Radwege entlang der Isar bzw. des Loisach-Isarkanals ging es dann nach München, zuerst an der „Hochleiten“ und dann unten neben der Isar auf einer „Radlautobahn“ bis zur Museumsinsel, wo majestätisch das Deutsche Museum liegt. Dieses ist mir noch gut in Erinnerung, weil ich als Jugendlicher dort 2 mal bei Besuchen bei meinem Firmpaten in die wundervolle Welt der Technik eintauchen durfte. Ich kann einen Besuch nur jedem/r empfehlen. Was es dort alles zum Ausprobieren gibt, ist wirklich unglaublich.
Und dann mit dem Bus zurück nach Bernried am Starnberger See, morgen geht es dann zum Kloster Andechs, wo wir die Runde um den Ammersee starten und dann nach gut 60 km sicher einen gemütlichen Ausklang im klösterlichen Biergarten haben werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: