Ammerseerunde

Heute, am 3. tag der Tour zu den Bayrischen Seen stand der Ammersee am Programm, ein wenig kleiner als der Starnberger See aber etwas größer als der Attersee. Wir starteten am Heiligen Berg, dem Standort von Kloster Andechs, der ältesten Wallfahrtskirche Bayerns. Von dort ging es runter zum See nach Herrsching und von dort gegen den Uhrzeigersinn auf wunderbaren Radwegen fast um den ganzen See. Eine Mittagsbrotzeit in Utting und nach Dießen machten wir noch einen Abstecher nach Raisting, wo sehr viele zum Teil riesige Satellitenschüsseln stehen, die dort seit 1963 für die Deutsche Post als Erdfunkstation im Einsatz sind. Dann noch eine Fahrt durchs Grüne, bevor wir wieder zum Kloster hochfuhren, um nach einer kurzen Kirchenbesichtigung im Gastgarten des Bräuhauses einzukehren. Etwas früher als die letzten Tage ging es zurück zum Hotel in Bernried, wo sich dann auch noch ein gemütliches Bad im wunderbar warmen Starnberger See ausgegangen ist, bevor es jetzt dann zum letzten Abendessen hier in Bayern geht, morgen fahren wir noch ca. 45 km vom Tegernsee zum Schliersee, bevor es dann wieder mit dem Bus nach Hause geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: